Was ist ein Drilling?

Ein Drilling ist der Name, der für drei gleiche Karten verwendet wird, wenn sich Ihr Paar auf der Hand mit einer dritten, auf dem Board ausliegenden Karte desselben Typs verbindet.

Das Erhalten eines Drillings nach dem Flop versetzt Sie in eine der besten Situationen, in der Sie an einem Pokertisch sein können. Ein Drilling ist eine sehr starke, gut getarnte Hand, die es vermag, Spieler zu vernichten, die verglichen mit dem Board hohe Überpaare oder zwei Paare besitzen. Er ist nicht so viel wert wie ein Flush oder Straight, aber es kommt sehr selten vor, dass ein Spieler jemals eine dieser großen Hände nach dem Flop erhält und, falls mal nicht unglücklicherweise in die gefürchtete Drilling-gegen-Drilling-Situation gerät, gibt es genügend Outs um ein Full House zu erhalten. Es ist oftmals eine gute Idee diese Hand schnell zu spielen, insofern jemand Stärke zeigt oder es ein Board ist, das Draws begünstigt (Man will niemandem den richtigen Preis geben, damit er oder sie einen Straight oder Flush ziehen kann). Der einzige Zeitpunkt, an dem Sie erwägen könnten langsam zu spielen, ist vielleicht, wenn Sie sich bei einem unkoordinierten Board im Heads-Up befinden und es extrem unwahrscheinlich ist, dass Ihr Gegner eine bessere Hand zieht. Das langsame Spielen gibt hier jemandem die Chance aufzuholen und Sie auszuzahlen.

Die magische Zahl

Aber wie erhalten Sie zunächst einmal einen Drilling? Erstens, Sie müssen ein Taschenpaar erhalten, was ungefähr einmal aller 17 Hände vorkommt. Zweitens, Sie müssen mit dem Flop Ihre dritte Karte bekommen, was nur in ungefähr 12 % aller Fälle vorkommen wird (obwohl Sie in ungefähr 20 % aller Fälle einen Drilling erhalten, wenn Sie alle fünf Gemeinschaftskarten sehen).

Der wichtigste Punkt, den Sie beachten müssen, ist der, dass Sie sicherstellen, dass das Spielen der Hand Sie nicht zu viele Ihrer Chips kostet, falls sich Ihr Taschenpaar verbessern muss um die Hand zu gewinnen. In vielen Situationen ist es nicht notwendig, dass aus Ihren beiden Assen, Königen, Damen oder Buben auf der Hand ein Drilling wird, damit Sie die beste Hand haben. Niedrigere Paare hingegen bieten ohne eine Verbesserung eine wesentlich geringere Chance, dass Ihre Hand der Action standhält. Stellen Sie aus diesem Grund sicher, dass Sie, falls Sie bei einer Erhöhung mitgehen um einen Drilling zu erhalten, zu keinem Zeitpunkt mehr als 10 % Ihrer Chips setzen.

Das Spiel nach dem Flop

Es gibt viele Fragen, die Sie sich stellen müssen, wenn Sie nach dem Flop einen Drilling haben, aber die erste und wichtigste sollte immer lauten: 'Wie kann ich die Chips aller meiner Gegner in die Mitte bekommen?'

Wenn die Blinds klein sind verglichen mit den Chip Stacks (d. h., Sie spielen ein Cash Game oder befinden sich in der frühen Phase eines Turniers) und Sie als erste Person agieren müssen, dann ist es oft eine gute Idee nach dem Flop oder Turn zu schieben und dann zu erhöhen und damit Geld im Pot einzufangen, falls Ihre Gegner ohne etwas auf der Hand nach dem Pot greifen. Schieben Sie nach einer Erhöhung in der Erwartung, dass Ihre Gegner eine Continuation Bet platzieren werden und erhöhen Sie dann auf ungefähr das 2,5-fache deren Einsatzes. Wenn sie absolut nichts haben, dann werden sie aussteigen, aber sehen Sie es deshalb nicht als verschwendete Gelegenheit an. Sie machen diesen Spielzug für die Momente, in denen sie eine Hand haben und Sie eine große Zahl an Chips erhalten können.

Versuchen Sie abzuschätzen, wie aggressiv Ihr Gegner ist. Je verärgerter sie agieren, desto schneller sollten Sie Ihre Hand spielen, da Snap-Calls oder überhastete All-Ins wahrscheinlicher sind. Wenn das Board gefährlich aussieht, z. B. mit hohen Karten und einem Flush Draw, dann ist es für Sie am besten, wenn Sie sofort setzen. Wenn Sie vor dem Flop führen, wird das nicht nur den Pot aufbauen, was den Weg frei macht für immer höher Einsätze nach dem Turn und River, sondern schwache Draw-Hände rausdrängen und fast immer eine Action von einem Spieler mit einem hohen Paar oder zwei Paaren provozieren, der gegen Ihre Hand in großen Schwierigkeiten sein wird.

Wenn der Pot bereits groß ist verglichen mit dem Chip Stack Ihres Gegners und Sie vor ihm agieren, dann schieben Sie und geben ihm damit die Gelegenheit mit einem Bluff-Shove all seine Chips in Ihr Monster zu schieben. Hier ist eine Falle die beste Option, denn wenn Sie zuerst setzen, dann muss Ihr Gegner eine gute Hand haben um weiterzuspielen, da er weiß, dass er dem Rest seiner Chips verpflichtet ist. Reichen Sie ihm das Seil, damit er sich selbst erhängen kann.

Ein Drilling bei einem Multiway-Pot

Einen Drilling langsam spielen kann sich gegen einen Gegner lohnen, aber gegen mehrere Gegner ist es ein Rezept für eine Katastrophe. Nur die trockensten Boards, wie z. B. Kc-8h-3s, werden eine Turn-Karte hervorbringen, bei der Sie sich nicht über einen Straight oder Flush sorgen müssen. Also verteilen Sie keine kostenlosen Karten. Setzen Sie einen Betrag irgendwo zwischen dem halben und vollen Pot und hoffen Sie auf Action von Spielern mit Drawing Hands, zwei Paaren nach dem Flop und, wenn Sie sehr viel Glück haben, Fischen, die sich nicht von ihren hohen Paaren trennen können.

Drilling gegen Drilling

Sich nach dem Flop bei einem Aufeinandertreffen eines niedrigen Drillings gegen einen hohen Drilling auf der falschen Seite des Tisches wiederzufinden ist wohl eine der unglücklichsten Situationen beim No Limit Hold'em. Die Chancen, dass es passiert, sind allerdings gering. Interpretieren Sie nicht zu viel hinein – es passiert manchmal einfach. Wenn jemand mit J-J auf der Hand eine Standarderhöhung macht und Sie mit 6-6 mitgehen und einen Flop mit 5-6-J 'geschenkt' bekommen, dann ist es höchst unwahrscheinlich, dass Sie sich von dieser Hand trennen. Wenn sich alle Chips im Pot wiederfinden, was in dieser Situation sehr wahrscheinlich ist, dann gibt es für Sie nur ein Out um die Hand zu gewinnen. Das ist nicht gut. Aber lassen Sie sich davon nicht abschrecken – falls Sie jedesmal, wenn Sie nach dem Flop einen Drilling haben, Ihre Chips reinkriegen, dann werden Sie langfristig der große Gewinner sein.

Die Statistiken

Wie häufig zeigt der Flop einen Drilling bei einem Taschenpaar? 11,76 %

Wie hoch ist die Chance ein Paar ausgeteilt zu bekommen UND bei einer beliebigen Hand nach dem Flop einen Drilling zu erhalten? 0,69 %

Wenn Sie mit dem Flop einen Drilling bekommen, wie hoch sind die Chancen, dass Sie sich auf ein Full House oder höher verbessern können? 33,4 %

Ungefähr wie häufig wird ein Drilling bei einem Regenbogenflop ein Überpaar schlagen? 88-91 %

Wenn Sie mit dem Flop einen niedrigeren Drilling als Ihr Gegner bekommen, wie oft werden Sie noch einen Vierling erhalten? 4,34 %

Related Content
Poker Buy-In: Was Du wissen must

Poker Buy-In: Was Du wissen must

Einführung in GTO Poker

Einführung in GTO Poker

Spitznamen für Pokerhände

Spitznamen für Pokerhände

20 Handcharts, die JEDER kennen sollte

20 Handcharts, die JEDER kennen sollte

Poker – Nur ein Glücksspiel?

Poker – Nur ein Glücksspiel?

Bessere Pokereinsätze bringen

Bessere Pokereinsätze bringen

Gegen Poker Roboter spielen

Poker Bots sind zum stundenlangen Poker-Spielen programmiert. Lernen Sie, wie Sie Poker Bots nutzen und schlagen können.

Funktioniert das Kartenzählen beim Poker?

Funktioniert das Kartenzählen beim Poker?

Mehr bluffen und groß gewinnen

Mehr bluffen und groß gewinnen

3-Bet - Was ist damit gemeint?

3-Bet - Was ist damit gemeint?