$ 88 GRATIS KEINE EINZAHLUNG NÖTIG Teilnahmebedingungen

888poker im Gespräch mit dem „Grinder“

Autor:
Font Size
A A A

Am 5. Januar feierte die Familie Mizrachi nicht nur einen, sondern gleich zwei Geburtstage. Michael „The Grinder“ Mizrachi und sein Zwillingsbruder wurden 36 Jahre alt. Wenn man es ganz genau nimmt, dann ist Michael zwei Minuten älter als sein Bruder Eric, der den liebevollen Spitznamen „Ewee“ bekommen hat. Dann gibt es noch Robert, der zwei Jahre älter ist, und das Nesthäkchen, Daniel, der 29 Jahre alt ist.

Diejenige, die dafür sorgt, dass niemand aus der Reihe tanzt, ist Susan Laufer, liebevoll „Momma Grinder“ genannt.

„Sie weiß, wer der beste Spieler in der Familie ist“, erzählt Michael im Interview mit 888poker. „Sie hat sich nach mir benannt. Sie spielt jeden Tag Onlinepoker.“

Dann gibt es noch den Vater, Ezra, der das Modelabel „Get Lucky“ betreibt. Und schließlich gibt es noch Michaels eigenes Dreigespann an Kindern -- Paul (12), Julie (10) und Joseph (9).

„Sie gehen alle zur Schule und wissen noch gar nichts über Poker“, versichert uns Mizrachi mit einem Lachen.

Während sich die Kinder noch etwas gedulden müssen, bis sie das Spiel erlernen dürfen, können sie jedoch beruhigt schlafen - schließlich liegt ihnen das Pokerspiel quasi im Blut.

Es liegt in der Familie

„Rob und ich sind die erfahrensten Spieler in der Familie und für uns beide ist es unser Vollzeitjob“, sagt Mizrachi. „Manchmal bin ich besser als Rob und manchmal ist er besser. Sie wissen ja, wie Poker ist. Wir haben uns bisher beide gut geschlagen und stehen uns immer zur Seite.“

Die Aussage, dass sie sich beide gut geschlagen hätten, ist eine klare Untertreibung. Stand 2016 hat Michael in Live-Turnieren bisher $ 15.386.803 gewonnen, was ihn auf den 16. Platz auf der Gesamtliste der meistverdienenden Pokerspieler bringt. Seinen größten Einzelgewinn erzielte er 2010, als er beim World Series of Poker (WSOP) Main Event bis ins Finale kam, wo er sich letztendlich den fünften Platz und ein Preisgeld von $ 2.332.992 sichern konnte. Das war ein großartiger Erfolg, aber weit von seiner bisher größten Leistung entfernt.

Im Jahr 2005 wurde Mizrachi schlagartig bekannt, als er das World Poker Tour (WPT) L. A. Poker Classic Turnier und damit ein Preisgeld von $ 1.859.909 gewann. Ein Jahr später erkämpfte er sich durch den Gewinn der 2006 Borgota Winter Open einen zweiten WPT-Titel und erhielt ein Preisgeld in Höhe von $ 1.173.373. Und nur zehn Tage vor dem zweiten Gewinn wurde er mit $ 566.352 Preisgeld Zweiter hinter Scotty Nguyen bei der WPT Gold Strike Poker Open. Dies war wirklich eine der bemerkenswertesten Serien in der Geschichte der WPT.

Vier Jahre später sicherte sich Michael den von vielen als prestigeträchtigsten der ganzen Pokerwelt angesehenen Titel, die WSOP $ 50.000 Poker Players’ Championship. Mizrachi ging siegreich aus einem Teilnehmerfeld der 116 weltbesten Pokerspieler hervor und gewann $ 1.559.046. Und unglaublicherweise wurde er dann zum bisher einzigen Spieler, der dieses Turnier zwei Mal in seiner Karriere gewinnen konnte, nachdem er sich 2012 den Titel erneut erkämpfte und weitere $1.451.527 erhielt. Das i-Tüpfelchen kam dann im vergangenen Sommer, als er es wieder bis ins Finale schaffte.

„Ich bin sehr glücklich darüber, dass ich die $ 50.000 Poker Players’ Championship zweimal gewonnen habe und das Finale in diesem Jahr ein drittes Mal erreichen konnte und Vierter wurde“, erzählt Michael. „Das war wirklich ein großer Erfolg für mich.“

Darüber hinaus wurde Michael mit $ 424.618 Dritter bei der 2012 WPT World Championship, gewann das 2011 WSOP Europe € 10.000 Mixed No-Limit Hold’em Turnier mit $ 448.861 und erhielt dort sein drittes goldenes Armband.

Erstaunlicherweise hat sein Bruder Robert mit insgesamt vier bisher sogar mehr WSOP-Armbänder gewonnen. Sein erstes erhielt dieser bei der 2007 WSOP, wo er die 50. Veranstaltung, die $ 10.000 World Championship im Pot-Limit Omaha und ein Preisgeld in Höhe von $ 768.889 gewann. Das zweite erhielt er sieben Jahre später bei der 2014 WSOP, bei der 41. Veranstaltung, dem $ 1.00 Dealer’s Choice Turnier, verbunden mit einem Preisgeld in Höhe von $ 147.092. 2015 gewann er die 3. Veranstaltung, das $ 1.500 Omaha Hi-Lo-Turnier und gewann $ 251.022. Und dann gewann er im vergangenen Sommer ebenfalls die 3. Veranstaltung, die $ 10.000 Seven Card Stud Championship und erhielt weitere $ 242.662. Das sind drei Armbänder in drei Jahren -- eine Seltenheit in der Pokerwelt. Mit Beginn des Jahres 2017 hat Robert bei Live-Turnieren bereits $ 6.144.673 gewonnen.

Obwohl er nicht die großen Erfolge seiner älteren Brüder vorweisen kann, hat Eric Mizrachi ebenfalls einige Pokererfolge aufzuweisen, u. a. ein Preisgeld in Höhe von $ 241.624, das er sich bisher bei Live-Turnieren erspielen konnte. Seinen bisher höchsten Gewinn von $ 20.346 erzielte er 2006, als er beim WPT Mirage Poker Showdown den 25. Platz erreichte.

Selbst der jüngste Bruder Daniel, ein DJ/Magier mit den Spitznamen „DJMagic“ und „DJMizrachi“ (suchen Sie sich Ihren Favoriten aus), hat mit $ 26.766 schon eine Menge Geld erspielt. Dazu gehört sein bisher bestes Ergebnis von $ 9.684 für das Erreichen von Platz 4 beim 2013 Isle Poker Classic Deepstacks Live-Turnier.

„Meine gesamte Familie unterstützt mich bei allem, was ich mache“, sagt der Grinder. „Wenn ich glücklich bin, dann sind sie glücklich. Ich bekomme von allen volle Unterstützung.“

Die Familie ist wichtig

Die Mizrachis werden zum Pokeradel gezählt. Aber sie sind nicht wirklich die „First Family“ des Pokers, da es viele weitere erfolgreiche Geschwisterpaare gibt, z. B. Barny und Ross Boatman, Di „Urindanger“ und Hac „trex313“ Dang sowie Grant und Blair Hinkle, um nur einige zu nennen. Aber mit insgesamt sieben Armbändern sind Michael und Robert mit Sicherheit die erfolgreichsten Geschwister der Pokerwelt.

Poker liegt auch bei den Brunsons im Blut. Tatsächlich sind Doyle und Todd Brunson das einzige Vater-Sohn-Paar in der Poker Hall of Fame. Die Aufnahme in die Hall of Fame ist erst ab dem 40. Lebensjahr möglich. Daher werden noch ein paar Jahre vergehen, bevor sich die Mizrachis auf der Nominierungsliste wiederfinden. Die Chancen stehen nicht schlecht, dass sie die ersten Brüder sein werden, denen diese Ehre zuteil wird, auch wenn das nur die Zeit zeigen kann.

Poker ist das Familiengeschäft

Da sie so eine große Pokerfamilie sind, stellt sich natürlich die Frage, ob die Mizrachis sich hin und wieder zuhause zu einem Freundschaftsspiel treffen.

„Gelegentlich kommen wir zusammen und spielen gegeneinander, aber das passiert sehr selten“, erklärt Michael. „Aber während der 2016 WSOP saßen mein Bruder Rob und ich zusammen in den $ 50k-, $ 100k- und $ 25k-Events. Wie hoch waren die Chancen dafür?“

Obwohl sie nicht sehr oft gegeneinander Poker spielen, bestimmt das Spiel das tägliche Leben der Mizrachis.

„Wir haben gemeinsam die WSOP Dealers Academy gegründet“, berichtet Michael. „Wir haben eine landgebundene Schule in Hollywood, Florida, und können mit großer Freude verkünden, dass wir bald online gehen werden. Wir haben große Pläne und hoffen, dass wir bis zur 2017 WSOP online sind.“

Armbänder. WPT-Titel. Millionen von Dollar an Preisgeld. Ein Bekleidungsunternehmen und eine Schule für Kartengeber. Dies sind nur einige der Dinge, die den Mizrachis geholfen haben, ein Poker-Imperium aufzubauen. Ein Imperium, das sie so schnell nicht aufgeben werden.

Sie können Michael Mizrachi vom 26. Januar bis zum 6. Februar im King’s Casino Rozvadov erleben. Während dieses Zeitraums wird „The Grinder“ in Europas größtem Poker Room anzutreffen sein, um am 888Live Festival teilzunehmen, für das es einen garantierten Preispool in Höhe von € 600.000 gibt.

Weitere Informationen zu dieser Veranstaltung finden Sie hier.

Sie können Michael „The Grinder“ Mizrachi auf Twitter folgen - @TheGrinder44

Fanden Sie dies interessant?    

Danke, Sie haben uns geholfen uns zu verbessern!

     

Copyright 2002 - 2017 Cassava Enterprises (Gibraltar) Ltd., eine 100-prozentige Tochtergesellschaft von 888 Holdings PLC.
Cassava Enterprises (Gibraltar) Limited ist in Gibraltar, einem Teil der Europäischen Union, amtlich eingetragen.
888 Holdings PLC ist an der Londoner Börse gelistet.
Cassava Enterprises (Gibraltar) Limited verfügt über eine Lizenz, unter der Online-Glücksspiel-Services in Übereinstimmung mit den Gesetzen von Gibraltar (Online-Spiellizenz Nr. 022 und 039) angeboten und von den entsprechenden Regulierungsbehörden überwacht werden, und macht keinerlei Behauptungen bezüglich der Rechtmäßigkeit dieser Services in anderen Rechtsbezirken.
Unsere Dienstleistungen in Großbritannien werden von 888 UK Limited, einem von der Great Britain Gambling Commission (britische Glücksspielkommission) zugelassenen und regulierten Unternehmen, betrieben.
Unsere Dienstleistungen in den Mitgliedsländern des europäischen Binnenmarktes (ausgenommen Länder, in denen unsere Dienstleistungen unter einer lokalen Lizenz zur Verfügung gestellt werden) werden von Virtual Digital Services Limited, einem Unternehmen mit Sitz in Gibraltar durchgeführt, das zur Europäischen Union gehört.
Virtual Digital Services Limited ist im Rahmen einer Glücksspiellizenz nach dem Recht von Gibraltar tätig.
Unsere Wettprodukte werden in Ireland von 888 Ireland Limited betrieben, einem in Gibraltar amtlich eingetragenen Unternehmen, das von den irischen Steuerbehörden lizenziert und reguliert wird.
Unsere Adresse: 601-701 Europort, Gibraltar.
Wir befürworten verantwortungsbewusstes Spielen und unterstützen GamCare.