$ 88 GRATIS KEINE EINZAHLUNG NÖTIG Teilnahmebedingungen

Poker: Wie hat sich das Spiel verändert?

Autor:
Font Size
A A A

Wir hören oft, wie sich Leute darüber beschweren, dass sie beim Poker kein Glück haben. Und ja, wir haben es alle schon getan, oft sogar. Überall beschwert sich jemand über einen Bad Beat, egal ob es auf Facebook ist, in Pokerforen oder in den Pausen von Live-Turnieren. Es scheint als ob alle ganz erfolgreiche Spieler sein würden - wenn nur nicht DIESE EINE schreckliche Karte auf dem River aufgedeckt worden wäre...

Und das ist doch das wirklich Schöne am Pokerspiel.

Ein Spiel für alle und jeden

Der Hauptgrund, warum Texas Hold'em ein Massenphänomen geworden ist, ist letztendlich der, dass jeder einem Spiel beitreten und Spaß haben kann, selbst wenn er kaum die Regeln kennt. Es gibt keinen anderen Sport, der Ihnen die Gelegenheit gibt mit den Stars am selben Tisch zu sitzen und mit Ihnen auf demselben Level zu konkurrieren.

Chris Moneymaker, der 2003 das WSOP Main Event durch Teilnahme an einem $ 39 Online Satellite gewann, hat der ganzen Welt gezeigt wie schmal der Grat zwischen Traum und Realität sein kann, besonders beim Poker.

Die Glücksgöttin gibt und nimmt - genau wie eine Welle. Was wir als Spieler tun können, ist ihr eine Richtung geben – d. h. wir sollten die profitabelste Strategie für das Teilnehmerfeld, gegen das wir antreten, entwickeln. Das ist es, was professionelle Spieler tun. Manchmal gewinnen sie sehr viel; manchmal gewinnen sie monatelang gar nichts, aber langfristig gewinnen sie immer.

Eine erfolgreiche Trickle-Down-Strategie

Jeder hat eine Strategie, selbst diejenigen, die zum allerersten Mal am Tisch sitzen. Manche Spieler lesen und studieren Bücher über Poker; andere bevorzugen es einfach mit anderen Spielern zu sprechen. Aber sie alle lernen viel durch Erfahrung, was bedeuten kann sich etwas von einem besseren Gegner abzuschauen oder einfach ihr Spiel an ihre Neigungen anzupassen.

Es ist eine Art von Dominoeffekt: Profis entwickeln neue Strategien um ihre Profitabilität zu verbessern; ihre Gegner passen sich langsam an und absorbieren die neuen Informationen, die sie gegen schwächere Gegner verwenden könnten, usw.

Das Witzige daran ist, dass dieser Lernprozess kein Ende hat. So etwas wie eine vollständig 'perfekte Strategie' um beim Poker zu gewinnen gibt es nicht. Gegenüber jemandem knapp im Vorsprung zu sein bedeutet nur, ihm einen Schritt voraus zu sein, unabhängig davon, wo man sich auf der Lernkurve befindet.

Das ist der Grund, weshalb wir immer wieder hören, dass sich Texas Hold'em über die Jahre sehr verändert hat, obwohl es schwer ist, diese Veränderung in nur wenigen Worten festzuhalten. Das Beste, was wir tun können, ist, uns auf einige Aspekte zu beschränken und zu versuchen zu erklären, wie bestimmte Muster durch neue Angewohnheiten ersetzt wurden.

Wir werden untersuchen wie diese Veränderungen sowohl Profis als auch Amateure beeinflusst haben und wie die Poker-Branche sich schließlich selbst an die veränderten Anforderungen angepasst hat.

Wir freuen uns Alec Torelli mit an Bord zu haben um uns mit Hilfe von Pokerstrategien und Marketingaspekten den Weg zu weisen.

Erhöhen Sie den Einsatz!

F: Alec, lass uns mit den Größenordnungen von Erhöhungen beginnen: In der Vergangenheit war es üblich, das Dreifache des Blinds als Eröffnungserhöhung zu nehmen. Vor der Einführung des Online-Pokers war es nicht ungewöhnlich selbst um das Vier- oder Fünffache des Big Blinds zu erhöhen. Heutzutage erhöhen die meisten Spieler, besonders bei kleinen Stacks, nur um kleinere Beträge, vom Minimum bis zum 2,2-, 2,5- oder 2,8-fachen, abhängig von ihrer Position. Kannst Du mit einfachen Worten erklären, warum sich diese Veränderungen als neue Mode unter den Spielern durchgesetzt haben? Und, um mehr ins Detail zu gehen, welche Art von Vorteilen ergeben sich durch die niedrigeren Erhöhungen gegenüber der Vergangenheit?

A: Seit dem Pokerboom im Jahr 2003 hat sich das Spiel ständig weiterentwickelt und ist zunehmend effizienter geworden. Die Größenordnungen der Erhöhungen basieren auf Mathematik. Gute Spieler erhöhen vor dem Flop um niedrigere Beträge, da sie weniger riskieren müssen um denselben Geldbetrag zu gewinnen, was ihnen ein besseres Gewinn-Risiko-Verhältnis verschafft.

Was anfangs nur einige wenige der Elite-Spieler des Spiels tun entwickelt sich schnell zu einem Trend, sobald mehr und mehr Spieler die Überlegungen hinter deren Entscheidungen nachvollziehen können und damit beginnen, diese Strategien zu übernehmen.

Floats und Backdoors

F: Vor vielen Jahren war das Konzept der Equity nicht für jeden verständlich. Spielzüge wie das "Floaten" mit einem Backdoor Straight und ein oder zwei Überkarten waren unpopulär, während wir sie heute viel häufiger beobachten können. Was hat sich am Spiel verändert, das diese Optionen profitabler gemacht hat?

A: Das Mitgehen hat sich über die Jahre zu einem viel mächtigeren Spielzug entwickelt. Besonders wenn man in Position ist, erlaubt ein Flat Call guten Spielern zu einem niedrigen Preis viel über die Hand ihres Gegners zu erfahren. Anstatt sich für einen Bluff-Raise zu entscheiden, wie sie es früher getan haben, tendieren Spieler heutzutage zum Flat Call bzw. 'Floaten' den Flop und versuchen den Pot mitzunehmen, wenn ihr Gegner auf dem Turn schiebt.

Da man hierbei hinsichtlich des Timings sehr vorsichtig sein muss, floaten Spieler in der Regel, wenn sie eine bestimmte Equity haben, und ein Backdoor Straight oder Flush Draw sind die besten Gelegenheiten dafür. Ein Beispiel wäre eine Hand mit Q♦ J♦ bei einem Board von 10♦7♣ 4♣.

Ein fortgeschrittener Spieler versteht auch, dass er nicht nur mitgeht und versucht seine Equity zu realisieren, sondern dass er verschiedene Möglichkeiten hat, den Pot zu gewinnen. Durch einen Flat Call kann er auch einen Flush oder Straight bei einer Vielzahl von Turn- oder River-Karten repräsentieren, was ihm sogar noch mehr Chancen auf den Gewinn des Pots eröffnet.

Limping ist kein Schimpfwort mehr

F: Lass uns über Limping sprechen: Anfang der 2000er Jahre bevorzugten es sehr viele Spieler aus einer Early Position heraus mitzugehen statt zu erhöhen. Nach mehr als 10 Jahren, in denen Limping als 'fauler' Spielzug angesehen wurde, überlegen sich viele Spieler eine Limp Range, besonders wenn sie sich in einer Late Position, wie dem D-Button und Cut Off, befinden und sogar, wenn auch weniger häufig, auf einer Early Position. Warum hat jeder damit angefangen, das Limpen zu vermeiden? Kann eine ausbalancierte Limp-Strategie heutzutage erfolgreich sein?

A: Man sieht einige Spieler limpen, wenn sie sich in einer Late Position befinden, aber das ist für gewöhnlich ein Spielzug, der auf Turnieren vorkommt, da dort die Gewinnchancen (dank Ante-Einsätzen) viel besser und die Stacks viel kleiner sind.

Ich habe nichts gegen das Limpen auf Turnieren, aber es ist nichts, was man oft in Cash Games sieht. Dennoch kann das Limpen in der richtigen Situation, mit dem richtigen Image und der richtigen Strategie ein effektiver Spielzug sowohl in Cash Games als auch auf Turnieren sein.

Opening Ranges und neue Trends unter Amateuren

F: Wie haben sich deiner Erfahrung nach die Opening Ranges unter Amateurspielern verändert?

A: Sie sind mit den Jahren kleiner geworden, da die Spieler ihre Basiskenntnisse erweitert haben. Heute verfügen die meisten Spieler, selbst Amateure, über ein ordentliches Wissen hinsichtlich des Spiels vor dem Flop und bemühen sich starke gleichfarbige Hände und in Position zu spielen.

F: Würdest du der Aussage zustimmen, dass der durchschnittliche Amateurspieler sein Spiel an neue Trends anpasst, oder spielen sie meist frei heraus?

A: Ich denke, dass sich jeder über die Jahre angepasst hat, aber natürlich haben sich die Profis schneller und intensiver als die Amateure angepasst. Ich denke ein guter heutiger Amateur hätte vor 10 Jahren einige Profis schlagen können. Das Spiel hat sich sehr stark entwickelt und der durchschnittliche Spieler des Jahres 2016 ist viel besser.

F: Was sind ganz allgemein die wichtigsten Veränderungen, die du gesehen hast, mal von den bereits besprochenen abgesehen?

A: Wenn ich eine weitere nennen müsste, die mir über die Jahre aufgefallen ist, dann die, dass die Spieler heute viel genauer über das Spiel nachdenken. Sie nutzen Hand Ranges um Situationen zu beschreiben. Als ich mit dem Spielen begann, wurde dieses Konzept viel weniger häufig diskutiert und die Profis der alten Schule neigten dazu ihre Gegner auf eine bestimmte Hand einzuschätzen und darauf aufbauend ihre Entscheidungen zu treffen. Erst in den vergangenen 5 Jahren haben die Leute begonnen das Konzept der Hand Ranges zu verstehen und begriffen wie es sich nutzen lässt um effektive Entscheidungen zu treffen.

F: Ist es für einen neuen Spieler immer noch möglich heute mit dem Pokerspielen zu beginnen und einen Profit zu erzielen, oder würde es zu viel Zeit (und Geld) kosten um auf Hochtouren zu kommen und mithalten zu können?

A: Ganz gewiss ist es möglich. Natürlich ist es schwieriger als damals im Jahr 2003, aber das ist keine Ausrede dafür, nicht mit dem Spielen zu beginnen. Jede andere große Sportart hat diese Entwicklung durchgemacht, und doch sind die Chancen in diesen Sportarten heute besser als jemals zuvor in der Geschichte.

Baseball ist heute extrem kompetitiv, aber vor 100 Jahren hatten Spieler in der Major League noch einen zweiten Job um ihren Lebensunterhalt zu unterstützen. In unserer modernen Gesellschaft verändern sich die Dinge schneller, aber ich bin sicher, dass es in den nächsten 10 Jahren noch Spieler geben wird, die durch die Ränge durchmarschieren und sich zu außergewöhnlichen Persönlichkeiten entwickeln werden, so wie es vor 10 Jahren mit Stars wie Tom Dwan passiert ist.

F: Haben Spieler, die gerade mit dem Spielen begonnen haben, immer noch den 'Traum' ein Profi zu werden? Und, wenn nicht, welche Ziele sollte sich jemand, der jetzt mit dem Spielen beginnen will, setzen?

A: Absolut. Ich habe gerade einen kompletten Kurs entwickelt, um aus aufstrebenden Amateuren erfolgreiche Profis zu machen, er heißt Four Step Poker . Er läuft sehr gut und viele Kunden haben mir berichtet, dass sie in der Lage waren sich einen Nebenverdienst aufzubauen. 

Wenn ich dieses Feedback allein schon aus meiner Community erhalte, dann bedeutet dies, dass das Spiel definitiv Möglichkeiten zum Erwerb eines Lebensunterhalts bietet für Leute, die motiviert, engagiert und diszipliniert sind.

Der Markt für gesponserte & professionelle Spieler

F: Poker hat sich auch als Branche gewandelt: Das goldene Zeitalter des Sponsorings ist zu Ende. Aber braucht ein Poker Room tatsächlich keine Botschafter mehr oder spielen sie immer noch eine wichtige Rolle hinsichtlich des Marketings?

A: In der Pokerwelt ist die Reputation alles was zählt. Obwohl es im heutigen Markt viel schwieriger ist eine formale Patenschaft zu erhalten, sind Mundpropaganda und Markenvertrauen nach wie vor das Wichtigste. Das trifft insbesondere auf Online-Pokerseiten zu, wo es in den vergangenen Jahren so viele Skandale gegeben hat. Es ist eine Schande, dass Spieler das Vertrauen in die Branche als Ganzes verloren haben, denn es gibt immer noch gute Seiten da draußen, wie z. B. 888 Poker, die vollständig seriös, 100 % legal und reguliert sind.

F: Was hältst du von High Roller-Turnieren? Eignen sie sich das Image von Poker zu verbessern, oder verprellen sie eher Amateure, indem sie die Lücke zwischen ihnen und den berühmten Profis vergrößern?

A: High Roller-Turniere sind großartig, da sie gute Publicity für das Spiel sind und Unterhaltung für wohlhabende Geschäftsleute bieten. Alles, was dem Sport mehr Geld und Aufmerksamkeit bringt, ist eine gute Sache. Sicher kann der gewöhnliche Profi bei High Roller-Turnieren nicht mitspielen, aber es gibt eine Vielzahl von Turnieren für Spieler aller Level. Kurz gesagt, die Vorteile von High Roller-Turnieren überwiegen die Nachteile.

Poker – 10 Jahre in der Zukunft

F: Wie stellst du dir die Poker-Branche in 10 Jahren vor?

A: Es ist witzig, dass du mich das fragst. Ich habe vor kurzem ein Video zu diesem Thema gedreht und auch einen Blogbeitrag  dazu verfasst. Kurz gesagt, ich denke, dass die technologische Entwicklung und schnelle Ausbreitung von Informationen das Spiel auch in Zukunft noch kompetitiver machen wird. Ich glaube weiterhin, dass es möglich sein wird durch das Spielen gutes Geld zu verdienen, obwohl die Obergrenze bzw. obere Einkommensgrenze für professionelle Spieler im Vergleich zu anderen Branchen schon immer relativ niedrig war.

Hoffentlich wird Online Poker in den Vereinigten Staaten reguliert werden, was helfen könnte, die öffentliche Meinung zu ändern, und letztendlich etablierte Sponsoren in den Sport hineinbringen würde. 

Fanden Sie dies interessant?    

Danke, Sie haben uns geholfen uns zu verbessern!

     

Copyright 2002 - 2016 Cassava Enterprises (Gibraltar) Ltd., eine 100-prozentige Tochtergesellschaft von 888 Holdings PLC.
Cassava Enterprises (Gibraltar) Limited ist in Gibraltar, einem Teil der Europäischen Union, amtlich eingetragen.
888 Holdings PLC ist an der Londoner Börse gelistet.
Cassava Enterprises (Gibraltar) Limited verfügt über eine Lizenz, unter der Online-Glücksspiel-Services in Übereinstimmung mit den Gesetzen von Gibraltar (Online-Spiellizenz Nr. 022 und 039) angeboten und von den entsprechenden Regulierungsbehörden überwacht werden, und macht keinerlei Behauptungen bezüglich der Rechtmäßigkeit dieser Services in anderen Rechtsbezirken.
Unsere Dienstleistungen in Großbritannien werden von 888 UK Limited, einem von der Great Britain Gambling Commission (britische Glücksspielkommission) zugelassenen und regulierten Unternehmen, betrieben.
Unsere Services in Mitgliedsstaaten der Europäischen Union (mit Ausnahme der Staaten, in denen unsere Services im Rahmen einer lokalen Lizenz erbracht werden) werden von Virtual Digital Services Limited betrieben, einem Unternehmen, das in Gibraltar, einem Teil der Europäischen Union, amtlich eingetragen ist.
Virtual Digital Services Limited ist im Rahmen einer Glücksspiellizenz nach dem Recht von Gibraltar tätig.
Unsere Wettprodukte werden in Ireland von 888 Ireland Limited betrieben, einem in Gibraltar amtlich eingetragenen Unternehmen, das von den irischen Steuerbehörden lizenziert und reguliert wird.
Unsere Adresse: 601-701 Europort, Gibraltar.
Wir befürworten verantwortungsbewusstes Spielen und unterstützen GamCare.