$ 88 GRATIS KEINE EINZAHLUNG NÖTIG Teilnahmebedingungen

Voraussetzungen, um Pokerprofi zu werden

Autor:
Font Size
A A A
So wird man Pokerprofi - Teil 2 Eine gute Verwaltung des Spielkontos kann den Unterschied zwischen Erfolg und Misserfolg ausmachen. Beobachten Sie Kara Scott und Rupert Elder

Im letzten Kapitel haben wir erörtert, dass positive Charaktereigenschaften und eine starke Mentalität den wichtigsten Aspekt des Erfolgs eines Pokerprofis ausmachen. Im Laufe der Zeit hilft Ihnen dies dabei, Verluste zu minimieren und Ihr Spiel zu verbessern. Nach verheerenden Niederlagen oder Verlusten können Sie sich dann auch leichter erholen und beim Spielen das Beste geben.

Allerdings ist ein starkes mentales Spiel nur die Spitze des Eisbergs, wenn es darum geht, „Voraussetzungen“ zu schaffen, um ein professioneller Pokerspieler zu werden. Es gibt viele Dinge, die greifbarer sind, die wir erörtern sollten (wie die Spielkontoverwaltung, Spielfähigkeiten usw.), bevor Sie zum Profi werden. In diesem Kapitel sehen wir uns diese Punkte daher genauer an.

Der Ausgangspunkt

Alle aufstrebenden Pokerspieler beginnen am Ausgangspunkt - Amateure oder Profis - in Bezug auf das Geld, das sie haben und verwenden, um Poker zu spielen. Normalerweise beginnen sie entweder mit einem kleinen Spielkonto (Geld, das speziell für Poker zurückgelegt wurde) oder ganz ohne Guthaben.

Ein kleines Spielkonto für den Anfang (d. h. $ 100) ist eine gute Möglichkeit, mit Mikro-Einsätzen zu spielen, das Spiel zu lernen, Ihre Fähigkeiten zu verfeinern und nachhaltige Geldmittel anzusammeln, während sich Ihre Statistiken steigern und verbessern. Diese Aufgabe wird sich als schwierig erweisen und viel Geduld verlangen, um aus den ersten $ 100 ein „Spielkonto auf professionellem Niveau“ mit mindestens $ 10.000 zu machen. Allerdings gab es eine Vielzahl von bekannten Profis (wie Tony Dunst), die diesen Weg einschlugen und niemals zurückblickten.

Wenn Sie es vorziehen, am Anfang Ihrer Spielerkarriere keine Online-Einzahlung vorzunehmen, können Sie Ihr Spielguthaben aufbauen, indem Sie an einem Turniertyp namens „Freerolls“ teilnehmen. (Dies sind Turniere, bei denen Spieler mit einem kostenlosen Buy-In spielen, aber echtes Geld oder Echtgeld-Turniertickets gewinnen können.) Ein Praxisbeispiel ereignete sich 2007, als Chris Ferguson einen Wettbewerb organisierte (und beendete), bei dem man in einem Zeitraum von 18 Monaten das Spielkonto von $ 0 auf $ 10.000 bringen sollte. Er tat dies in erster Linie, um zu beweisen, dass jeder Pokerspieler die Fähigkeit hat, ein ausreichendes Spielkonto von Null aufzubauen.

Ganz gleich, wie Sie anfangs Ihr Spielkonto aufbauen möchten, es ist sehr wichtig, dieses Geld von ihren anderen Finanzen getrennt zu halten (bis Sie professionell spielen). Auf diese Weise kann das Guthaben im Laufe der Zeit stetig anwachsen und wird nicht von anderen normalen, täglichen Finanzangelegenheiten beeinflusst werden.

Sehen wir uns also an, was typische Anforderungen an ein Spielkonto sind und erkunden andere Finanztipps, die man kennen sollte, um (eines Tages) auf Profi-Niveau spielen zu können.

Spielkonto - Anforderungen

Nachfolgend finden Sie eine einfache Richtlinie für die Poker-Spielkontoverwaltung (BRM - Bankroll Management):

  • 30 Buy-Ins für Geldspiele
  • 30 Buy-Ins für Sit-N-Go’s (SNG)
  • 100 Buy-Ins für Multi-Table-Turniere (MTT)
  • 6 Monate Lebenshaltungskosten, die Profis beiseite legen

Nehmen wir an, Ihr Poker-Spielguthaben beträgt $ 6.000. Dies würde bedeuten, dass das höchste Geldspiel, das Sie spielen könnten, 200NL wäre (mit Blinds von $ 1,00 / $ 2,00 und einem Buy-In von $ 200). Das ergibt 30 Buy-Ins für Ihr aktuelles Spielguthaben von $ 6.000. Das höchste MTT, an dem Sie teilnehmen können, wäre ein $ 60-Turnier.

Um Ihre Lebenshaltungskosten und den Betrag, den Sie beiseite legen sollten, zu bestimmen, berechnen Sie, wie viel Geld Sie jeden Monat zum Leben brauchen würden. Dies sollte auch Lebensmittel, Miete, Auto-Zahlungen, Geldausgaben, Heizkosten, Gas, Wasser usw. einschließen. Für dieses Beispiel nehmen wir an, dass Sie $ 2.000 / Monat mit Pokerspielen verdienen möchten. Das bedeutet, dass Ihr Notfallgeldbetrag für 6 Monate $ 12.000 betragen sollte, so dass Sie eine Gesamtsumme von mindestens $ 18.000 benötigen würden, um 200NL professionell zu spielen.

Es ist wichtig zu beachten, dass die oben genannten Zahlen die absoluten Mindestanforderungen für eine korrekte Verwaltung des Spielkontos sind. Dies bietet Ihnen auf jeden Fall einen kleinen Puffer für die typische Abweichung, die das Spiel haben wird. Aber es gibt bestimmte Spieler und Pokerratgeber, die vorschlagen, dass Spieler einen noch vorsichtigeren Ansatz wählen sollten, um ihr Spielkonto zu verwalten, und folgende Regeln befolgen sollten:

  • 100 Buy-Ins für Geldspiele
  • 100 Buy-Ins für SNG’s
  • 500 Buy-Ins für MTTs
  • 12 Monate Lebenshaltungskosten, die Profis beiseite legen

Beide Regelsätze sind grundlegende BRM-Richtlinien. Denken Sie daran, dass diese sich ändern können und sollten, je nach Größe der Spiele, die Sie normalerweise spielen. Wenn Sie beispielsweise Multi-Table SNG’s, große MTT’s oder andere Pokervarianten mit großen Abweichungen spielen, wie Pot-Limit Omaha (PLO), sollten Ihre Buy-In-Limits höher sein als oben vorgeschlagen.

Um sicherzustellen, dass Sie diese Regeln nicht verletzen (vor allem, wenn Sie Ihr Spielkonto erst noch aufbauen), sollten Sie einen anderen Pokerspieler bitten, Sie zu kontrollieren. Diese „Person, die über die Schulter blickt“ sollte sicherstellen, dass Sie die Einsätze erhöhen oder senken, je nachdem, was das Spielguthaben erlaubt.

Einer der Gründe, warum Amateure immer und immer wieder pleite gehen, ist, dass sie die oben genannten Spielkonto-Richtlinien nicht beachten. Sie spielen mit Einsätzen, die höher sind, als sie sein sollten, in Bezug auf das Geld, das sie für Poker beiseite gelegt haben. Spielen Sie nicht den Held und jagen Sie nicht dem schnellen Erfolg nach, um Ihr Spielkonto zu füllen. Wenn Sie auf diese Weise spielen, können Sie erfolgreich sein, aber die Abweichung wird sich irgendwann bemerkbar machen.

Gewinnstatistiken

Ein Poker-Fan sollte nur dann die Möglichkeit in Betracht ziehen, Profi zu werden, wenn er ausreichend Gewinnstatistiken vorweisen kann. Bei einer guten (und langen) Erfolgsgeschichte weiß ein Amateur, dass er jeden Monat genug Geld an den Tischen verdienen kann, um davon leben zu können.

Wenn man generell positive Statistiken im Verlauf von 100.000 bis 250.000 Händen hat, kann dies den Einfluss eliminieren, den Abweichungen auf das Gesamtergebnis haben. Diese Zahlen beweisen infolgedessen, dass Sie langfristig ein rentabler, erfolgreicher Spieler sind.

Berechnung der Gewinne

Um das mögliche monatliche und jährliche Einkommen zu berechnen, müssen wir uns mit einer häufig verwendeten Statistik vertraut machen, die viele Spieler nutzen, um ihre Gewinnquote zu bestimmen, vor allem in Geldspielen: BB/100 (oder die durchschnittliche Anzahl an gewonnenen Big Blinds pro 100 Hände).

Finden wir anhand dieser Statistiken heraus, was einige der besten Profis mit den höchsten Gewinnquoten bei verschiedenen Einsätzen monatlich und jährlich verdienen. (Wir nehmen an, sie spielen 100.000 Hände monatlich):

  • 30BB/100 Hände bei 2NL wären $ 600/Monat ($ 7.200/Jahr)
  • 17BB/100 Hände bei 5NL wären $850/Monat ($ 10.200/Jahr)
  • 12BB/100 Hände bei 10NL wären $ 1.200/Monat ($ 14.400/Jahr)
  • 8BB/100 Hände bei 25NL wären $ 2.000/Monat ($ 24.000/Jahr)
  • 6BB/100 Hände bei 50NL wären $ 3.000/Monat ($ 36.000/Jahr)
  • 4BB/100 Hände bei 100NL wären $ 4.000/Monat ($ 48.000/Jahr)
  • 3BB/100 Hände bei 200NL wären $ 6.000/Monat ($ 72.000/Jahr)

Wenn Sie Ihre eigenen Gewinnquoten-Durchschnittswerte ermitteln, können Sie die obige Tabelle für Ihr eigenes Spiel ausfüllen. Wenn Sie diese Statistiken im Rahmen einer anständigen Stichprobengröße kennen, können Sie auch folgendes berechnen:

  1. Mit welchen Einsätzen sollten Sie am meisten spielen, um Ihre monatlich angestrebtes Einkommen zu erreichen?
  2. Die Anzahl der Hände, die Sie jeden Monat spielen müssten, um Ihr Ziel zu erreichen.

„Wie kann ich anhand dieser Informationen berechnen,

wie oft ich jeden Monat Poker spielen muss (und mit welchen Einsätzen),

um mein gewünschtes monatliches Ziel genau zu erreichen?“

Nehmen wir an, dass Sie die 100NL-Tabellen häufig online zurate ziehen und bei diesen Einsätzen eine Gewinnquote von 4BB/100 haben. Dies bedeutet, dass Sie im Durchschnitt für je 100 Hände, die Sie spielen, $ 4 gewinnen. Wie viele Hände würden Sie demnach spielen müssen, um $ 2.400 pro Monat zu verdienen, gemäß unseres obigen Beispiels?

                        $ 4                              x                        $ 2.400                
100 Hände                                         ‘X’ Anzahl der Hände

                                          = ($ 2.400 x 100 Hände)    /     $ 4 
= 60.000 Hände/Monat

Verwenden Sie diese Formel, um festzustellen, wie viele Hände Sie jeden Monat mit Ihrem gewünschten Einsatz spielen müssten, um Ihr monatliches Ziel zu erreichen.

Einige Spieler bezeichnen BB/100 als BB/Stunde. In unserem Beispiel müssten Sie, um 60.000 Hände in einem Monat zu spielen, auf jeden Fall Multi-Table-Spiele wählen. Mit einem Durchschnitt von 100 Händen pro Stunde pro Tisch (als Beispiel), würden Multi-Table-Spiele an 4 Tischen in 400 Händen pro Stunde resultieren (4 x 100) - oder 150 Stunden pro Monat (60.000/400)

Die Bedeutung von HUD

Ein Heads-Up-Display (oder HUD) ist ein sehr häufig genutztes Instrument, das von allen Online-Pokerspieler eingesetzt wird. Und es ist quasi ein Standard für fast alle Profis, die online spielen. Ziel eines HUD ist es, eine statistische Datenbank zu pflegen, die Ihr Spiel und das des Gegenspielers nachverfolgt.

Einer der größtes Vorteile ist, dass es die Statistiken Ihres Gegenspielers (VPIP, PFR, 3B% usw.) direkt auf den Online-Tischen auf vielen Poker-Clients anzeigt. Mit diesen Zahlen können Sie schnell die Spieltendenzen der gegnerischen Spieler identifizieren, um diese dann zu kategorisieren. Diese Informationen erlauben es Ihnen, gegen jeden einzelnen Gegner optimal Poker zu spielen. HUD können ein sehr nützliches Werkzeug sein, vor allem bei Multi-Table-Spielen.

HUDs sind auch praktisch, weil sie den Überblick über wichtige Statistiken über Ihr eigenes Spiel bieten. Sie können Folgendes nachverfolgen:

  • Ihre durchschnittlichen BB/100-Hände;
  • Verschiedene Diagramme, die Ihre gesamten Geldgewinne, die Sie im Laufe der Zeit verbuchen konnten, präsentieren (so dass Sie die Höhen und Tiefen sehen können, die Sie im Rahmen der Abweichungen hatten);
  • Die häufigsten Probleme in Ihrem Spiel und wie Sie diese beheben können;
  • Und vieles mehr!

Wenn Sie sich mit der Verwendung von Heads-up-Displays vertraut gemacht haben, ist es wichtig, auf die Statistiken zu wechseln, die für Ihre Gegenspieler angezeigt werden. Sie können die Software komplett anpassen und wählen, welche Statistiken angezeigt werden.

Wenn Sie gängige Anzeigen der HUDs eines Spieler sehen möchten, starten Sie eine Online-Suche nach „HUD Poker-Setup“. Ihnen werden einige herausragende Beispiele angezeigt.

Hier ist ein kurzes Beispiel eines „zweizeiligen“ Setups:

  1. Notes Icon / VPIP / PFR / 3bet Preflop / Fold to Preflop 3bet / Versuch zu stehlen
  2. Cbet Flop / Fold to F Cbet / Call T Bet / Call R Bet / Total AF / Anzahl der Hände

HINWEIS: Sie müssen Ihr HUD-Setup im Laufe der Zeit anpassen, um mehrere (oder andere) Statistiken einzubeziehen, die für Sie besonders relevant werden.

Zu den gängigsten, derzeit erhältlichen HUD-Softwarelösungen gehören:

  • PokerTracker4 (Mac + PC)
  • Hold’em Manager 2 (nur für PC)

Beide sind derzeit für etwa $ 59,99 erhältlich - eine kleine Investition im Vergleich zu den Vorteilen, die Sie beim Spielen dafür erhalten.

Beispiel für HUD in der Praxis

Auswertung des Handverlaufs

Auswertungen sind von entscheidender Bedeutung für den Fortschritt bei jeder Art von Arbeit. Sie können die Bereiche hervorheben, in denen Sie ausgezeichnet sind, aber auch Schwachstellen aufzeigen, die Sie verbessern können, und erarbeiten, was Sie ändern könnten, um erfolgreicher zu sein.

Beim Poker ist es nicht anders. Auswertungen, häufig in Form von „Handverlauf-Auswertungen“, sind ein wichtiger Aspekt, um Ihre Fähigkeiten zu verbessern und Ihre Gewinnquote zu erhöhen.

Diese „Handverlauf-Auswertungen“ (HHR - Hand History Reviews) können oft von Ihnen selbst, aber auch mit anderen Pokerspielern durchgeführt werden - entweder persönlich oder in einem Poker-Diskussionsforum. Wie bei anderen Jobs können Sie viel von den Menschen um sich herum lernen.

Ihre Auswertungen sollten sich auf Folgendes konzentrieren:

  1. Was wäre das optimale Spiel in jeder Phase der Hände, die Sie für eine Auswertung gekennzeichnet haben;
  2. Warum diese Entscheidungen die beste Vorgehensweise wären;
  3. Dann vergleichen Sie sie, um zu sehen, was Sie bei dieser Hand tatsächlich gemacht, und warum Sie auf diese Weise gespielt haben.

Es ist unglaublich, was Sie durch HHRs erfahren können. Das ist einer der Gründe, warum Poker-Training-Videos so nützlich sein können. In diesen Situationen sehen sich Instruktoren (Profispieler) ihre eigenen Hände an, um zu zeigen, warum sie eine Hand auf diese Weise spielen. Ihre Denkweisen und die Anwendung ähnlicher Denkmuster auf Ihr Spiel kann von unschätzbarem Wert sein.

Ständige Verbesserungen

Die Vorteile der Auswertung der Handverläufe für Ihr Spiel bringen uns zu dem Thema „ständige Verbesserungen“.

Während wir uns direkt in Kapitel 3 (mit Spielstrategie) und in Kapitel 6 (allgemeine Tipps für Profis) mit der Verbesserung Ihres Spiels befassen, müssen Sie zunächst feststellen, dass Ihr Spiel und die Ergebnisse schnell nachlassen, sobald Sie aufhören, sich weiterhin zu verbessern. Ihr Spiel wird stagnieren.

Wenn Sie Ihr Poker wie ein Unternehmen betrachten, werden Sie feststellen, dass Sie Ihre Fähigkeiten kontinuierlich weiterentwickeln müssen. Wenn Sie nicht mit der Zeit gehen, werden Sie irgendwann nicht mehr mitkommen. Genau wie jedes andere Marktumfeld ist Poker ein sich ständig veränderndes Spiel. Neue Spieler mit neuen Stilen und Methoden mit denen man Hände gewinnt, tauchen immer wieder auf. Es ist sehr wichtig sich bezüglich des Spieltrends auf dem Laufenden zu halten.

Wenn Sie vorhaben, Poker professionell zu spielen, dann ist es wichtig, dies wie jeden anderen Beruf zu behandeln. Führen Sie häufig Auswertungen durch und nutzen Sie die Ergebnisse, um Ihr Spiel zu verbessern und ersticken Sie schlechte Gewohnheiten im Keim.

Pokerprofi-Typen

Ihnen stehen drei wichtige Profispielertypen zur Auswahl:

  1. Geldspielprofi
  2. Turnierspieler
  3. Geldspielprofi und Turnierspieler

Zwar gibt es viele Profis, die in erster Linie Geldspiele spielen, aber die meisten Spieler fallen in die dritte Kategorie. Sie bevorzugen eine Mischung aus Geldspielen und Turnieren, um kontinuierlich ihr Spielkonto aufzufüllen und noch mehr Geld anzuhäufen.

Aber Vorsicht – nicht viele professionelle Pokerspieler spielen nur in Turnieren. Der Grund ist der höhere Grad der Abweichung bei MTTs im Vergleich zu Geldspielen. Wenn Sie mit Poker ein regelmäßiges monatliches Einkommen verdienen möchten, sind solide Geldspiel-Fähigkeiten mit Gewinnstatistiken definitiv der richtige Weg. Daher bieten Turniere eine gute Ergänzung zu Geldspielen. Sie können dadurch Ihre Pokerfähigkeiten voll entwickeln. Zudem können Sie Ihr Spielkonto enorm auffüllen und dabei selbst nur wenig Geld riskieren.

Trotz der wechselhaften Ergebnisse und der Schwankungen, die Pokerspieler in verschiedenen Turnieren erleben, gibt es eine ausgewählte Anzahl von Spielern, die nur in Turnieren spielen. Und wenn Sie der Meinung sind, dass Turniere Ihre Spezialität sind, sollten Sie diesen Weg weiterverfolgen! Vergessen Sie nicht, dass es doppelt wichtig ist, ausreichend Geld für die monatlichen Lebenshaltungskosten beiseite zu legen. Es wird lange, schwierige Phasen geben, in denen die Abweichung die Überhand gewinnt.

Welchen Weg Sie auch in Erwägung ziehen, bedenken Sie Folgendes:

Spielen Sie das Spiel, das Sie auch draufhaben und mit dem Sie sich auskennen!

  • Wenn Sie gut in Geldspielen sind, spielen Sie diese.
  • Wenn Sie ein guter Turnierspieler sind, entscheiden Sie sich für Turniere.
  • Wenn Sie einen anständigen Erfolg in beiden Spielarten haben, spielen Sie beide (oder was auch immer Ihnen mehr Spaß macht).

Abschließend

Da Sie wahrscheinlich ein Lieblingsspiel entwickeln, wird dies Ihre wichtigste monatliche Einnahmequelle sein. Denken Sie immer daran, dass es mit der Zeit wichtig ist, alle Aspekte Ihres Pokerspiels zu verbessern. Sie sollten auch andere Pokervarianten ausprobieren (wie PLO, Stud, Draw usw.).

Wenn Sie sich auch an andere Spiele und Varianten heranwagen, die Sie normalerweise nicht spielen, werden Sie sich zu einem vielseitigeren Spieler weiterentwickeln. Dadurch können Sie auch Ihr hauptsächlich gespieltes Pokerspiel verbessern.

In Kapitel 3 werden wir Möglichkeiten diskutieren, die Ihnen helfen, bei Ihrem Spiel - auf dem Tisch und abseits davon - Ihre optimale Erfolgsstrategie zu erstellen.

Fanden Sie dies interessant?    

Danke, Sie haben uns geholfen uns zu verbessern!

     

Copyright 2002 - 2016 Cassava Enterprises (Gibraltar) Ltd., eine 100-prozentige Tochtergesellschaft von 888 Holdings PLC.
Cassava Enterprises (Gibraltar) Limited ist in Gibraltar, einem Teil der Europäischen Union, amtlich eingetragen.
888 Holdings PLC ist an der Londoner Börse gelistet.
Cassava Enterprises (Gibraltar) Limited verfügt über eine Lizenz, unter der Online-Glücksspiel-Services in Übereinstimmung mit den Gesetzen von Gibraltar (Online-Spiellizenz Nr. 022 und 039) angeboten und von den entsprechenden Regulierungsbehörden überwacht werden, und macht keinerlei Behauptungen bezüglich der Rechtmäßigkeit dieser Services in anderen Rechtsbezirken.
Unsere Dienstleistungen in Großbritannien werden von 888 UK Limited, einem von der Great Britain Gambling Commission (britische Glücksspielkommission) zugelassenen und regulierten Unternehmen, betrieben.
Unsere Services in Mitgliedsstaaten der Europäischen Union (mit Ausnahme der Staaten, in denen unsere Services im Rahmen einer lokalen Lizenz erbracht werden) werden von Virtual Digital Services Limited betrieben, einem Unternehmen, das in Gibraltar, einem Teil der Europäischen Union, amtlich eingetragen ist.
Virtual Digital Services Limited ist im Rahmen einer Glücksspiellizenz nach dem Recht von Gibraltar tätig.
Unsere Wettprodukte werden in Ireland von 888 Ireland Limited betrieben, einem in Gibraltar amtlich eingetragenen Unternehmen, das von den irischen Steuerbehörden lizenziert und reguliert wird.
Unsere Adresse: 601-701 Europort, Gibraltar.
Wir befürworten verantwortungsbewusstes Spielen und unterstützen GamCare.