$ 88 GRATIS KEINE EINZAHLUNG NÖTIG Teilnahmebedingungen

10 Schritte zu einem erfolgreichen Turnier auf 888poker

Font Size
A A A

1. Frühe Chancen

Identifizieren Sie zu Beginn des Turniers die schwachen Spieler an Ihrem Tisch und versuchen Sie, ein paar Pots von ihnen zu erhalten. Bei der Auswahl der Starthand ist es empfehlenswert, nicht bei Händen zu erhöhen, die leicht dominiert werden können, wie A-J, K-Q und K-J. Andernfalls könnten Sie in große Schwierigkeiten geraten. Kleine Paare und Suited Connectors zu Beginn sind jedoch äußerst wertvoll, denn hier wissen Sie genau, woran Sie mit der Hand sind. Wenn Sie mit einem kleinen Paar ein Set treffen, wissen Sie, dass Sie in 95 % der Zeit die beste Hand haben. Und sobald Sie diese Gewissheit haben, können Sie damit beginnen, den Pot zu bauen.

2. Nicht übertreiben

Bevor die Antes anfallen, sollten Sie sich nicht selbst verrückt machen, indem Sie zu viele Hände spielen. Es ist wahrscheinlich das Beste, bei Händen wie K-Q und A-J offsuit in Early Position auszusteigen. Sie können als Teil der Deception immer noch Hände wie 6s-7s spielen, sollten mit spekulativen Händen jedoch äußerst vorsichtig sein. Dies hängt jedoch hauptsächlich von der Größe Ihres Stacks ab – je mehr Chips Sie besitzen, desto mehr können Sie riskieren.

3. Kein Set, kein Einsatz

Die Stackgröße ist einer der wichtigsten Faktoren bei Mehrtischturnieren (MTTs). Die meisten Menschen überschätzen beispielsweise Pocket Pairs bei einem Midstack. Bei den meisten Onlineturnieren gibt es nicht sehr viele Deep Stacks. Sie können Pocket-Siebener bei einer Erhöhung in Early Position also wahrscheinlich nicht profitabel spielen, sofern nicht der anfängliche Raiser als auch Sie selbst über Deep Stacks verfügen. Woran viele Spieler mit kleinen Paaren nicht denken, ist, dass Sie, um die Implied Odds zu erhalten, ihr Set treffen, dabei noch die beste Hand aufweisen (z. B. keinem Flush, Straight oder Overset gegenüberstehen) und hoffen müssen, dass der Gegenspieler eine Hand hat, bei der sie bedenkenlos mitgehen können. Deshalb sind kleine Paare frühzeitig in einem Turnier besser, wenn es sich bei den Pots mit höherer Wahrscheinlichkeit um Multiway-Pots handelt, denn wenn Sie Ihr Set treffen, hat wahrscheinlich ein anderer Spieler eine starke, aber wahrscheinlich nur die zweitbeste Hand.

4. Überbieten des Raisers

Es ist bekannt, dass die Topspieler bei Multi-Table-Turnieren sowohl die „Finaltisch-Bubble” als auch die „In-The-Money-Bubble” angreifen. Aufgrund der extrem aggressiven Natur der heutigen Onlinespiele sind Online-Bubble-Spiele lange nicht mehr so profitabel wie früher. Trotzdem gibt es Strategien, anhand derer Sie die Bubble zu Ihrem Vorteil nutzen können – insbesondere in kleineren Turnieren. Eine großartige, oft nicht beachtete Möglichkeit, die Bubble anzugreifen, ist es, den Einsatz anderer Spieler, die selbst oft erhöhen, weiter zu erhöhen oder mitzugehen und sich mit ihnen postflop anzulegen (dies funktioniert besonders gut, wenn sie einen großen Stack haben).

5. Der frühe Vogel

Wenn Sie sich entscheiden, wie loose oder tight Sie an einem bestimmten Tisch spielen möchten, sollten Sie die Ihrem Tisch entgegengesetzte Spielweise wählen – d. h. tight an einem Loose-Tisch und loose an einem Tight-Tisch. Sie sollten jedoch auch andere wichtige Faktoren berücksichtigen, z. B. wie viele Erhöhungen in Early Position respektiert werden. Wenn Sie bemerken, dass Ihre Erhöhungen in Early Position am Tisch respektiert werden, wissen Sie, dass Sie entweder meistens die Blinds kampflos einstreichen können oder dass andere nur mitgehen und die Möglichkeit besteht, sie durch einen Flop zu erhalten. In solchen Situationen ist es möglich, in einer Early Position deutlich entspannter zu werden. Diese Strategie ist nur erfolgreich, wenn Sie ein gutes Postflop-Spiel absolvieren, da Sie wahrscheinlich viele Flops spielen müssen, wenn Ihre Gegenspieler häufig mitgehen. Sie ist außerdem nur empfehlenswert, wenn keine Stacks auf dem Tisch sind, da Sie sonst bei jedem ihrer Shoves mit fast allen Kombinationen von nur zwei Karten mitgehen müssen.

6. Ein schneller Draw

Das Postflop-Spiel ist in MTTs immer noch wichtig, wenn auch in der Regel nicht so wichtig wie bei Deep-Stack-Spielen um Geld. Versuchen Sie, Flops zu bewerten und Gegenspieler nach Handreihen zu analysieren. Danach können Sie darüber nachdenken, wie wahrscheinlich es ist, dass sie den Flop getroffen haben usw. Dies hilft Ihnen bei der Entscheidung, ob Sie einen Nachfolgeeinsatz machen sollen oder nicht. Achten Sie außerdem darauf, ob ein Spieler seine Draws schnell oder langsam spielt. So haben Sie die Möglichkeit zu repräsentieren, wenn der Draw an der Reihe und Ihr Gegenspieler gerade bei Ihrem Flop-Einsatz mitgegangen ist, da Sie nun wissen, ob er seine Draws schnell spielt oder umgekehrt. Wenn Sie wissen, dass er seine Draws langsam spielt, können Sie ihn ausstechen, in dem Sie erneut auf das Board feuern, wenn es ein Brick ist.

7. Auf die Nachbarn achten

Die wichtigsten Personen an Ihrem Tisch befinden sich direkt zu Ihrer Rechten und zu Ihrer Linken. Der Grund dafür ist, dass Sie wahrscheinlich Blindbattles und Battles in einer Late Position haben werden. Wenn Sie diese Gegenspieler gut lesen können, ist es ein Leichtes, Chips anzusammeln. Wenn zu Ihrer linken Seite beispielsweise eine Person sitzt, die gerne in einer Late Position eröffnet, jedoch nur mit einer starken Hand All-In geht, können Sie den Einsatz dieser Person auch mit einem schlechteren Blatt weiter erhöhen und des Öfteren einen ordentlichen Pot gewinnen. Wenn die Spieler zu Ihrer linken Seite hingegen über ungefähr 20 Big-Blind-Stacks verfügen (was die idealen Stacks für Re-Steals sind) und noch dazu aggressiv spielen, können Sie sich viele Chips sparen, indem Sie nicht viele Hände in Late Positions eröffnen.

8. Druck ausüben

Ein wichtiges Merkmal der meisten Onlinespieler ist ihre Fähigkeit, sich in die Gegenspieler hineinzuversetzen und sie dazu zu bringen, große Fehler zu machen. Dafür ist es erforderlich, einen konstanten Druck auf Ihre Gegenspieler auszuüben. Dies können Sie beispielsweise erreichen, indem Sie ohne ein gutes Blatt viele kleine Pots von ihnen gewinnen. Ein gutes Beispiel dafür ist, ihre Einsätze bei trockenen Flops mit Luft zu erhöhen, z. b. mit einem A-8-2-Regenbogenflop. Die wahre Kunst besteht darin zu wissen, wann sie genug hatten, dann eine Hand aufzunehmen und zu halten... Das kann man nicht lernen!

9. Zurückschalten

Wenn es am Finaltisch einen Spieler gibt, dessen Stack kleiner als alle anderen ist, können Sie wirklich Druck auf Ihre Gegenspieler ausüben. Dies liegt daran, dass sie alle darauf bedacht sind, einen Gegenspieler auszuschalten und deshalb eher darauf warten, dass der kleine Stack aufgebraucht ist, als ohne ein gutes Blatt auf Sie zurückzuspielen. Wenn der Spieler mit dem kleinen Stack ausgeschieden ist, werden die anderen eher bereit sein zu spekulieren. Deshalb sollten Sie dann „zurückschalten”, denn Ihr Image wird an diesem Punkt „loose” sein. Die besten MTT-Spieler können ohne Schwierigkeiten jederzeit hoch- und zurückschalten.

10. Spielen, um zu gewinnen

Versuchen Sie, nicht auf die Auszahlungen bei einem Turnier zu achten, denn dies könnte Ihre Urteilskraft einschränken und Ihre Entscheidungsfindung beeinflussen. Spielen Sie immer, um zu gewinnen, und hören Sie auf Ihr Bauchgefühl. Manchmal werden Sie vielleicht dumm aussehen, wenn Sie jedoch niemals größere Fehler begehen, machen Sie auch keine großen Fortschritte und die anderen werden in Ihnen einen einfachen Spieler mit vorhersehbarer Spielweise sehen. Wenn Ihre Gegenspieler wissen, dass Sie zu allem fähig sind, sind Sie ein viel schwierigerer Gegner. Die meisten Spieler können sich nur schlecht an eine gute aggressive Spielweise anpassen und werden entweder überrannt, wenn Sie auf ihre Asse warten, oder schubsen einen besseren Spieler mit 50 Big Blinds direkt zum Gegner.

Fanden Sie dies interessant?    

Danke, Sie haben uns geholfen uns zu verbessern!

     

Copyright 2002 - 2017 Cassava Enterprises (Gibraltar) Ltd., eine 100-prozentige Tochtergesellschaft von 888 Holdings PLC.
Cassava Enterprises (Gibraltar) Limited ist in Gibraltar, einem Teil der Europäischen Union, amtlich eingetragen.
888 Holdings PLC ist an der Londoner Börse gelistet.
Cassava Enterprises (Gibraltar) Limited verfügt über eine Lizenz, unter der Online-Glücksspiel-Services in Übereinstimmung mit den Gesetzen von Gibraltar (Online-Spiellizenz Nr. 022 und 039) angeboten und von den entsprechenden Regulierungsbehörden überwacht werden, und macht keinerlei Behauptungen bezüglich der Rechtmäßigkeit dieser Services in anderen Rechtsbezirken.
Unsere Dienstleistungen in Großbritannien werden von 888 UK Limited, einem von der Great Britain Gambling Commission (britische Glücksspielkommission) zugelassenen und regulierten Unternehmen, betrieben.
Unsere Dienstleistungen in den Mitgliedsländern des europäischen Binnenmarktes (ausgenommen Länder, in denen unsere Dienstleistungen unter einer lokalen Lizenz zur Verfügung gestellt werden) werden von Virtual Digital Services Limited, einem Unternehmen mit Sitz in Gibraltar durchgeführt, das zur Europäischen Union gehört.
Virtual Digital Services Limited ist im Rahmen einer Glücksspiellizenz nach dem Recht von Gibraltar tätig.
Unsere Wettprodukte werden in Ireland von 888 Ireland Limited betrieben, einem in Gibraltar amtlich eingetragenen Unternehmen, das von den irischen Steuerbehörden lizenziert und reguliert wird.
Unsere Adresse: 601-701 Europort, Gibraltar.
Wir befürworten verantwortungsbewusstes Spielen und unterstützen GamCare.