Damals, im Jahre 2009, konnte der deutsche Pokerprofi und 888poker Botschafter Dominik Nitsche seinen ersten großen Erfolg im Poker verbuchen, als er das Main Event der Latin American Poker Tour II (Mar del Plata) gewinnen und $381.030 einsacken konnte.

Seit dem hat er Superstarstatus erreicht, indem er drei World Series of Poker Bracelets, mehrere EPT Titel und die WPT Johannesburg gewann. Vor kurzem wurde er bei den Berlin Bears zum 24. besten Spieler des Global Poker League Drafts gewählt.

Etwas mehr Gas geben

Passenderweise hat Dominik Nitsche, der aktuell mit mehr als $5,5 Millionen Preisgeld auf Platz 9. der Deutschen All-Time Money Liste logiert, entschlossen sein Spiel auf eine neue Ebene zu bringen und sich mit anderen Profis im Turnier mit dem höchsten Buy-In der Welt zu messen. Er hat sich für den 2016 Super High Roler Bowl (SHRB) registriert, in dem 49 Spieler jeweils ein Startgeld von $300.000 zahlen und anschließend am 29. Mai bis zum 1. Juni im ARIA in Las Vegas aufeinander treffen.

"Ich war ein bisschen traurig das $500.000 Buy-In letztes Jahr verpasst zu machen," sagte Nitsche, bezugnehmend auf das Einführungsevent, welches dem Sieger Brian Rast $7,525 Millionen beschwerte. "Es klang wie ein wirklich sagenhaftes Event, ich war aber nicht davon überzeugt, dass es guten Value hatte. Dieses Jahr haben se entschieden zusätzliche $300.000 dem Preispool hinzuzufügen und somit negativen Rake zu schaffen. Ich habe zudem gehört, dass einige Amateurspieler Interesse haben teilzunehmen. Bisher habe ich mich in Highroller Turnieren immer gut geschlagen, also wieso nicht?"

Tatsächlich hat Nitsche im Juli im Bellagio Cup XI mit $479,732 den drittgrößten Erfolg seiner Karriere verbuchen können. Anschließend gewann er das $2.000 UKIPT High Roller während der EPT12 Dublin für €156.160.

"Es gibt deutlich mehr hochkarätige Spieler in den Super High Rollers," gibt Nitsche zu. "Du spielst durchgängig gegen einige der besten der Welt. Du darfst keine Fehler machen, oder Tells preisgeben. Es ist mit Sicherheit eine deutlich stressigere und ernste Atmosphäre. Es macht aber auch viel Spaß sich mit den besten zu messen. Ich genieße das.

Obwohl es tatsächlich viele Topprofis anzieht, gibt es immer ein oder zwei Amateure pro Tisch," fährt Nitsche fort. "Im Grunde denke ich, dass ich mich ganz gut gegen die Profis schlage und sehr gut gegen die Amateure, wegen meiner Erfahrung in allen Formen des No-Limit Hold'ems. Ich glaube, dass es im Turnierpoker darauf ankommt gut gegen Profis und Amateure zu spielen. Offensichtlich benötigt dies eine unterschiedliche Strategie."

dominik

Das Geheimnis der High Roller Siege

Obwohl das Buy-In des Turniers beinahe halbiert wurde, beeinflusste dies nicht Nitsches Entscheidung an dem Event teilzunehmen. Der Mix aus einem saftigen Preisgeld und schwachen Teilnehmern zog ihn an.

"Es ist kein Geheimnis, dass jeder viel Action verkaufen muss, um an diesen Turnieren teilnehmen zu können," gibt Nitsche preis. "Für meine Unterstützer lief es kürzlich sehr gut und ich glaube, dass sie mich hätten spielen lassen, egal wie hoch das Buy-In ist. Wichtiger als die Anzahl der Teilnehmer war für uns jedoch, dass es einen Overlay gab und dass schlechte Spieler teilnehmen werden. Wir hätten uns sogar gewünscht, dass das Buy-In etwas höher gewesen wäre [lacht]."

Mit welcher Strategie wird Nitsche in das $300.000 SHRB starten? In weiser Voraussicht sagt er nicht viel dazu.

"Wie ich bereits vorher sagte, muss man die Strategie ständig anpassen, je nachdem gegen wen man spielt," gibt er zum Besten. "Ich glaube das gleiche gilt für alle anderen Turniere, aber bei Super High Rollers ist es noch wichtiger. Zudem gibt es eine schwachen Profispieler mehr im Feld."

Ein Sommer voller Action

Zusätzlich zu seiner Teilnahme im ARIA wird Nitsche viel Zeit im Rio All-Suite Hotel & Casino verbringen und dort die WSOP 2016 spielen. Dort hofft er sein viertes Bracelet gewinnen zu können, was ihn in eine exklusive Gesellschaft mit Menschen wie Huck Seed, Mike Matusow, Amarillo Slim und Puggy Pearson bringt.

"Ich werde jedes einzelne No-Limit Hold'em Event spielen und auch etwas Pot-Limit Omaha", sagt Nitsche. "Offensichtlich wäre es toll für mich mein viertes Bracelet gewinnen zu können, aber mir ist klar, dass das unwahrscheinlich ist. Das hält mich jedoch nicht davon ab es zu versuchen."

In der Zwischenzeit plant Nitsche jedoch nicht viel Livepoker neben der EPT Grand FInal in Minaco und dem WPT Bay 101, wo er an dem "Shooting Star" Bounty teilnimmt, zu spielen. Dennoch feilt er weiter an seinen Fähigkeiten und plant viele Hände auf 888poker zu spielen.

"Vor dem großen Sommer lasse ich es ruhig angehen," sagt Nitsche mit einem durchtriebenen Lächeln.

"Sei sicher stets ein Auge auf Nitsche an den 888poker Tischen zu haben und vergiss nicht @DominikNitsche auf Twitter zu folgen.

Related Content
Kara Scott über Pokern und Fernsehen – in ihren Worten

Kara Scott über Pokern und Fernsehen – in ihren Worten

Kara spricht weiter über Poker und ihre TV-Karriere

Kara spricht weiter über Poker und ihre TV-Karriere

Dominik Nitsche präsentiert alle Fakten zum 2017 SHRB

Dominik Nitsche präsentiert alle Fakten zum 2017 SHRB

Team888 & die brasilianische Fußball-Legende Denílson

Team888 & die brasilianische Fußball-Legende Denílson

TonkaaaaP: Der neueste Ambassador von 888poker

TonkaaaaP: Der neueste Ambassador von 888poker

Poker Tipps von Dominik und Einblicke in 888Live Österreich!

Poker Tipps von Dominik und Einblicke in 888Live Österreich!

Dominik Nitsche sahnt auf der EPT Dublin ab

Dominik Nitsche sahnt auf der EPT Dublin ab

888poker Ambassadors Reveal Their New Year’s Resolutions

888poker Ambassadors Reveal Their New Year’s Resolutions

Team888 Reviews the 2016 Year in Poker

Team888 Reviews the 2016 Year in Poker