$ 88 GRATIS KEINE EINZAHLUNG NÖTIG Teilnahmebedingungen

7 Card Stud in 8 schnellen Schritten lernen

Font Size
A A A

Haben Sie Lust auf etwas, das ein klein wenig anders ist? Da könnten Sie bei 7 Card Stud genau richtig liegen. Diese Pokervariante wird schon lange gespielt und war bei weitem die gängigste Form des Pokerns, bis in den 1980er Jahren Texas Hold'em ihren Platz einnahm. Es ist eine eigentümliche Form des Pokerspiels, die sich von Hold'em erheblich unterscheidet. Zunächst einmal erhält jeder Spieler nicht fünf Gemeinschaftskarten, sondern seine eigene Hand (bestehend aus bis zu 7 Karten)!

Möchten Sie mehr wissen? Lesen Sie die leicht nachvollziehbare und umfassende Kurzanleitung von 888poker für 7 Card Stud.

Tischpositionen bei Stud

Seven Card Stud beinhaltet keine Blinds. Stattdessen müssen Spieler zu Beginn jeder neuen Hand einen Ante zahlen. Jeder Spieler erhält zwei Karten verdeckt (Downcards) und eine Karte offen (Upcard). Es gibt einen Eröffnungseinsatz, den so genannten „Bring-In“. Der Spieler, der zu Beginn einer Hand die schlechteste Upcard hält (die Kreuz-2 ist die schlechtestmögliche Karte), muss diesen Pflichteinsatz bringen. Dies steht im völligen Gegensatz zu Hold'em, wo es zwei Blinds gibt.

Tipp für Anfänger: Wenn Sie zufällig zweimal nacheinander den Bring-In setzen müssen, sollten Sie die Dinge positiv sehen. Es kann kaum dreimal nacheinander passieren, oder?

Rangfolge der Pokerhände

Auch wenn bei 7 Card Stud die einzelnen Spieler bis zum River 7 Karten erhalten, kann jeder Spieler nur 5 Karten aus seinem Board nutzen, um die beste Hand aus 5 Karten zu bilden. Seien Sie nicht überwältigt, dieser Teil des Spiels ist einfach. Die Rangfolge der Hände ist identisch mit der Rangfolge beim Texas Hold'em mit einem Royal Flush als bestmöglicher Hand und der High Card als schlechtester Hand.


Tipp für Anfänger: Kartenfarben zählen bei der Rangfolge der Stud Pokerhände nicht, abgesehen von der Entscheidung für den Bring-In: Kreuz ist die schlechteste, Karo die drittbeste, Herz die zweitbeste und Pik die beste Farbe.

Erste Einsatzrunde (Third Street)

Zuerst wird von jedem Spieler ein Ante erhoben, danach werden die ersten zwei Karten (eigentlich First Street und Second Street) verdeckt ausgeteilt. Eine dritte Karte, die sogenannte Third Street, wird offen ausgeteilt. Der Bring-In (der Spieler mit der schlechtesten Upcard) ist zuerst an der Reihe und muss den Mindesteinsatz bringen oder den Pflichteinsatz mit einem „Complete“ auf die Höhe des kleinen Einsatzes auffüllen. Danach sind nacheinander die anderen Spieler am Tisch an der Reihe. Sie können aussteigen, bezahlen oder erhöhen (bei vorherigem Complete).


Tipp für Anfänger: Da es bei Stud Pokerspielen keine Gemeinschaftskarten gibt, erhalten alle aktiven Spieler im Verlauf der 7 Streets bis zu 7 Karten. (Jetzt müssen Sie Karten nicht mehr mit jedem teilen.)

Zweite Einsatzrunde (Fourth Street)

Während der Fourth Street erhält jeder aktive Spieler eine weitere, offene Karte. Die Tischeinsätze liegen immer noch auf dem kleinen Einsatz. Eine gute Nachricht für den Bring-In: Es ist nicht mehr zuerst der Spieler mit der schlechtesten Upcard an der Reihe! Zu dieser Ehre kommt nun der Spieler mit den besten Upcards! Danach sind im Uhrzeigersinn die anderen Spieler am Tisch an der Reihe. Sie können abhängig von der vorherigen Aktion checken, setzen, mitgehen, erhöhen (bei einem Limit-Format auf das Vierfache der Tischeinsätze begrenzt) oder aussteigen.

Tipp für Anfänger: Da der Spieler, der zuerst an der Reihe ist, durch seine Upcards bestimmt wird, kann die Position von einer Street zur nächsten wechseln. Sie müssen also auf Draht sein, wenn Sie dem Geschehen folgen.

Titel für Schritt 5

An der Fifth Street wird der Mindesteinsatz auf den größeren Einsatz (auch Big Bet genannt) der Tischeinsätze angehoben. Diese Karte wird ebenfalls offen ausgeteilt. Wieder ist der Spieler mit den besten Upcards zuerst an der Reihe (schauen Sie zur Überprüfung einfach kurz auf die Rangfolge der Pokerhände). Danach sind nacheinander die anderen Spieler am Tisch an der Reihe. Sie können abhängig von der vorherigen Aktion checken, setzen, mitgehen, erhöhen ( begrenzt auf das Vierfache der Tischeinsätze) oder aussteigen.

Tipp für Anfänger: In den Regeln für 7 Card Stud ist die Fifth Street mit dem Turn bei Hold'em vergleichbar und wird manchmal von langjährigen Spielern auch so bezeichnet. 

Vierte Einsatzrunde (Sixth Street)

Wenn die Sixth Street ausgeteilt wurde, hat jeder Spieler, der noch in der Hand aktiv ist, vier Karten offen und zwei Karten verdeckt („Taschenkarten“). Es ist immer noch zuerst der Spieler mit den schlechtesten Upcards an der Reihe. Die Spieler können abhängig von der vorherigen Aktion checken, setzen, mitgehen, erhöhen ( begrenzt auf das Vierfache der Tischeinsätze) oder aussteigen. Wenn Sie aber bis jetzt noch keine Hand gebildet haben, empfehlen wir Ihnen, auszusteigen.
Tipp für Anfänger: Sie dürfen zur Bildung einer Hand nur die eigenen Karten verwenden. Wenn die Karte, die Sie benötigen, an die Hand eines anderen Spielers in der Hand eines Gegenspielers erscheint , müssen Sie es einfach ohne diese Karte schaffen!

Fünfte Einsatzrunde (Seventh Street)

In der fünften Einsatzrunde (auch der River genannt) können die Spieler weiterhin checken, setzen, mitgehen, erhöhen oder aussteigen. Und dann kommt das Beste: der Showdown (sofern mindestens zwei Spieler übrig sind). In dieser Phase gewinnt der Spieler den Pot, der gemäß der Standardrangfolge der Hände die beste Hand aus fünf Karten hält. (Hoffentlich sind Sie es!)
Quizfrage für Anfänger: Wenn alle 8 Spieler bis zum River dabei bleiben, würde das Deck nur noch 4 Karten enthalten, sodass nicht jeder Spieler eine Seventh Street-Karte erhalten kann. Die Lösung? Es wird 1 Karte, die so genannte Gemeinschaftskarte, ausgeteilt, die von allen Spielern genutzt werden kann.

Sind Sie bereit für eine neue Hand?

Nach dem Showdown wird eine neue Hand ausgeteilt und eine neue Einsatzrunde beginnt. Und Sie werden sich freuen zu hören, dass Sie diesmal eine weitere Gelegenheit bekommen, das Spielen von 7 Card Stud zu üben. Wie schon gesagt (und wie Sie vielleicht schon festgestellt haben), kombiniert dieses Spiel eine einzigartige Form des Setzens mit einer Reihe eigentümlicher Regeln. Dies ist jedoch alles Teil seiner Anziehungskraft.
 
7 Card Stud Tische sind in unserem Online Poker Room immer zugänglich - nehmen Sie Platz, in Kürze beginnt eine neue Runde!

7 Card Stud nimmt es gegen Hold'em auf!

So sehr wir Hold'em auch mögen, Stud Poker besitzt eine einzigartige Anziehungskraft, die einfach dazu animiert, mehr zu spielen. Es verlangt Geduld und das nötige Maß an Fähigkeiten, um in dieser Form des Pokers wirklich gut zu werden, aber es ist die Mühe wert. Hier sind nur einige der Unterschiede, die 7 Card Stud so auszeichnen: 

  • Keine Blinds, nur Antes, und wenn Sie Glück haben, sind Sie mehrere Runden lang nicht der Bring-In! 
  • Erst als Bring-In sind Sie zuerst an der Reihe. 
  • Sie erhalten eine ganze Hand von 7 Karten für sich, Karten werden nicht geteilt! 
  • Da 4 der 7 Karten offen ausgeteilt werden, sehen Sie, ob bestimmte Karten bei den Gegnern liegen – dies ist vor allem wichtig wenn Sie einen Draw haben. 
  • Wie cool ist es, wenn Sie als Starthand gleich die Rolled Aces erhalten (drei Asse, eines offen und zwei verdeckt)?

Die offiziellen Spielregeln für 7 Card Stud sowie sämtliche allgemeinen Geschäftsbedingungen finden Sie hier.

     

Copyright 2002 - 2016 Cassava Enterprises (Gibraltar) Ltd., eine 100-prozentige Tochtergesellschaft von 888 Holdings PLC.
Cassava Enterprises (Gibraltar) Limited ist in Gibraltar, einem Teil der Europäischen Union, amtlich eingetragen.
888 Holdings PLC ist an der Londoner Börse gelistet.
Cassava Enterprises (Gibraltar) Limited verfügt über eine Lizenz, unter der Online-Glücksspiel-Services in Übereinstimmung mit den Gesetzen von Gibraltar (Online-Spiellizenz Nr. 022 und 039) angeboten und von den entsprechenden Regulierungsbehörden überwacht werden, und macht keinerlei Behauptungen bezüglich der Rechtmäßigkeit dieser Services in anderen Rechtsbezirken.
Unsere Dienstleistungen in Großbritannien werden von 888 UK Limited, einem von der Great Britain Gambling Commission (britische Glücksspielkommission) zugelassenen und regulierten Unternehmen, betrieben.
Unsere Services in Mitgliedsstaaten der Europäischen Union (mit Ausnahme der Staaten, in denen unsere Services im Rahmen einer lokalen Lizenz erbracht werden) werden von Virtual Digital Services Limited betrieben, einem Unternehmen, das in Gibraltar, einem Teil der Europäischen Union, amtlich eingetragen ist.
Virtual Digital Services Limited ist im Rahmen einer Glücksspiellizenz nach dem Recht von Gibraltar tätig.
Unsere Wettprodukte werden in Ireland von 888 Ireland Limited betrieben, einem in Gibraltar amtlich eingetragenen Unternehmen, das von den irischen Steuerbehörden lizenziert und reguliert wird.
Unsere Adresse: 601-701 Europort, Gibraltar.
Wir befürworten verantwortungsbewusstes Spielen und unterstützen GamCare.